Radfahren

Kurze und lange Routen führen Sie durch eine abwechslungsreiche Wald- und Dünenlandschaft. und Die Höhenunterschiede sorgen für eine besondere Herausforderung. Nachdem Sie sich mit dem Fahrrad aber eine Düne hinaufgequält haben, werden Sie oft mit einer wunderbaren Aussicht belohnt! Unterwegs gibt es einige Möglichkeiten, um kurz zu verschnaufen. Zum Beispiel an einem der Landgüter, am Duincafé im Besucherzentrum oder an einem der vielen Picknicktische am Wegesrand.


Routen und Karten

Im Besucherzentrum sind verschiedene Karten mit allen Routen erhältlich. Sehen Sie sich hier oben die Rad- und Wanderkarten an.

Sie können auch einen Radwanderführer kaufen, der Sie zu einigen Höhepunkten bringt: „Mit dem Wind in den Haaren“. Hiermit haben Sie eine illustrierte Fahrradroute und ein Nachschlagewerk in einem.

Oder radeln Sie eine Strecke, voller interessanter archäologischer Informationen. Ab dem Bahnhof in Haarlem verläuft die Route (wahlweise 49 km und 39 km lang) entlang der Stadttore und anschließend durch die Umgebung der Stadt: über Penningsveer, Halfweg, Spaarnwoude, Spaardam nach Velsen. Der Rückweg führt durch die Kennemerduinen. Die Routenbeschreibung finden Sie hier.


Radwegknotenpunkte

Im Nationalpark können Sie das Netzwerk der Radwegknotenpunkten nutzen. Informationen zu Strecken mit unterschiedlichen Längen erhalten Sie im Besucherzentrum.

 

Fahrradverleih

Fahrräder können Sie leihen bei: